10 Gründe, warum du dich frei fühlen darfst, Gleitmittel zu verwenden

shutterstock_1722005029

Neues Jahr, neues Gl…eitgel?! Oh, ja! Denn dieses Jahr, wollen wir einfach weiter für uns einstehen oder? Vor allem in Sachen Liebe können wir das Jahr nutzen, um uns von der ein oder anderen mentalen „Einschränkung“ zu verabschieden. Dazu zählt auch die Anwendung von Gleitgel. Am allerwichtigsten ist doch, dass wir uns beim Liebesspiel wohlfühlen! Was gefällt mir? Was turnt mich an? Was brauche ich? Das wäre doch schonmal ein guter Start, um sich bei der Anwendung von Gleitgel frei zu fühlen.

Was Gleitmittel ist und wie man es richtig anwendet, wisst ihr schon und könnt es nochmal genauer im Blog nachlesen. 😊 In diesem Beitrag wollen wir uns mal genauer ansehen, warum man Gleitgel verwenden sollte, warum man sich bei der Anwendung frei und sicher fühlen kann und warum man auch offen darüber sprechen sollte.

Warum überhaupt Gleitgel verwenden und darüber sprechen?

Die Dinge heizen sich auf, aber dein Körper hält nicht Schritt? Egal, ob es mit deinem Partner oder deiner Partnerin beim Sex passiert oder alleine mit dem Lieblings Toy – vaginale Trockenheit macht einfach keinen Spaß. Beim Geschlechtsverkehr und beim Masturbieren beginnt man sich unwohl zu fühlen oder kämpft sogar mit Schmerzen. Dabei kennen viele Frauen das Gefühl der Unzufriedenheit, sofern die Trockenheit häufiger vorkommt.

Wenn die Natur streikt, gibt es KEINEN Grund zur Panik  

Grundsätzlich ist es aber einfach so, dass viele Frauen beim Sex nicht richtig feucht werden. Das kann von Natur aus schlichtweg so sein, weil die Erregung im Kopf nicht „schnell“ genug stattfindet, oder eben aufgrund von Stress, einer Schwangerschaft/Geburt oder einem Hormonungleichgewicht. Die Gründe wollen wir hier aber nicht vertiefen, denn uns ist es in diesem Beitrag wichtiger, euch zu ermutigen keine falsche Scham beim Zurückgreifen auf Gleitgel zu haben. Denn das Verwenden von Gleitgel trägt zum vereinfachten Feuchtwerden bei und damit zu einem ausgefüllten Liebesleben.

shutterstock_1476574385

Natürlich kommt es dabei auch darauf an, was ihr euch unter einem „ausgefüllten“ Liebeslebens vorstellt. Wir haben euch zur Orientierung 10 Gründe aufgezählt, die zu einem ausgefüllten Liebesleben beitragen und zeigen, warum du dich frei fühlen solltest, Gleitmittel zu verwenden – wann immer du willst.

 

  1. Unterstütze dich und deinen Körper
    Du wirst ab und an nicht richtig feucht und machst dir Vorwürfe? Das ist völliger Quatsch, denn dein Körper ist eben nicht immer bereit direkt deine Erregung zu zeigen. Dies ist sogar ein natürlicher Automatismus und soll uns vor „ungewollten“ Entscheidungen bewahren. Mit der Anwendung von Gleitgel kannst du also deinen Kopf und deinen Körper unterstützen, indem du dir einfach weniger Druck machst feucht zu werden.
  2. Vermeide Schmerzen
    Schmerzen sind auch ein klares Warnsignal des Körpers und damit ein absoluter Abturner im Bett. Gerade in der sensiblen Intimzone, sollten wir darauf achten Schmerzen zu vermeiden. Gleitmittel hilft uns dabei, denn durch die extra Gleitfähigkeit von Silikon -oder wasserbasierten Gleitgelen, wird deine Haut optimal unterstützt und es entstehen keine Schmerzen beim Eindringen oder der Masturbation.
  3. Finde heraus was dir gefällt
    Oh ja! Denn genau darum geht es doch, wenn wir von einem ausgefüllten Sexleben sprechen. Mit der Anwendung von Gleitgel kannst du beim Liebesspiel und der Masturbation genau herausfinden, was dir gefällt. Vielleicht empfindest du eine Sexstellung mit Anwendung von Gleitgel auf einmal ganz anders, oder du erkundest neue Punkte, die dich anturnen während der Masturbation! Mit pjur findest du in jedem Fall heraus, welches Gleitmittel für deine Ansprüche geeignet ist.
  4. Keine Unzufriedenheit im Bett
    Wie gesagt, wenn die Natur streikt, gibt es keinen Grund zur Panik. Egal, ob du vaginal trocken oder zumindest nicht richtig feucht bist, ES GIBT NIE EINEN GRUND UNZUFRIEDEN darüber zu sein! Wir alle haben das Recht auf sexuelle Befriedigung und damit Zugriff auf Hilfsmittel. Durch die Anwendung von Gleitgel kann man Unzufriedenheit beim Liebesspiel vorbeugen und zukünftig auch vermeiden. Habe es am besten immer Griffbereit in deinem Nachttisch und sorg einfach selber für Nachschub.
  5. Du hast es in der Hand
    Im wahrsten Sinne des Wortes. Als Frau macht man oft die Erfahrung, dass man sowohl beim Sex, als auch in Gesprächen über Sex eher zurückhaltend agiert. Ladies, das müssen wir unbedingt ändern, denn wir haben es in der Hand. Wir können wirklich offen mit der Nutzung und auch mit dem Kauf von Gleitgel umgehen, dabei werden wir im Gesamten offener über Sex und unsere Bedürfnisse zu sprechen und dabei auch offener unsere Wünsche im Bett zu äußern.
  6. Du fühlst dich wohl in deiner Haut
    Wenn wir Schmerzen, Unsicherheit und sogar Unzufriedenheit mit der Anwendung von Gleitgel vermeiden können, dann fühlen wir uns natürlich auch wohler in unserer Haut. Berührungen sind intensiver und wir nehmen diese vielleicht auch lustvoller wahr. Das lässt unser Herz und unsere Haut höherschlagen.
  7. Du achtest auf dich und deine Intimschleimhaut
    Durch vaginale Trockenheit entstehen unerwünschte Reibungen, die im schlimmsten Fall zu Verletzungen der sensiblen Intimschleimhaut führen können. Indem du Gleitgel verwendest, achtest du auf dich und deine Intimschleimhaut und kannst somit jeder Art von Liebesspiel mit deinem Partner oder deiner Partnerin ohne Angst genießen. Neben der Anwendung von Gleitgel (bitte keine Hausmittel verwenden, das kann schlecht für unsere Intimflora sein), solltest du für eine intakte Intimschleimhaut auch darauf achten, welche Inhaltsstoffe in Gleitgelen du gut oder weniger gut verträgst.
  8. Genieße deine Sexualität und die Höhepunkte besser
    Dass wir offener für unsere Bedürfnisse werden, haben wir nun gehört, aber wird unsere Sexualität und auch die Höhepunkte mit der Verwendung von Gleitmittel besser? Ja! Denn durch die Anwendung von Gleitgel können wir uns besser fallen lassen und entspannen und das führt neben dem extra Wohlfühlfaktor des Gleitens dazu, dass wir besser zum Höhepunkt kommen können.
  9. Deine Beziehung verbessert sich
    Wenn du dir die bisherigen Gründe zur Anwendung von Gleitgel ansiehst, fällt auf, dass man im Ganzen offener und gelöster wird. Das kann natürlich auch eine Beziehung mit deinem Partner oder Partnerin verbessern. Wenn wir uns wohlfühlen, lassen wir uns auch besser auf die Bedürfnisse des anderen ein. Außerdem fällt es leichter über sexuelle Bedürfnisse zu sprechen, wenn man bei „Notwendigkeit“ beherzt zum Gleitgel greift. Probiert es aus!
  10. Du kannst dich frei fühlen
    Leider ist die Anwendung von Gleitgel oft noch ein Tabuthema, was immer noch aus dem Stigma hervorgeht, dass Frauen physisch oder emotional eingeschränkt wären, wenn sie nicht richtig feucht würden. Wir können und möchten das ändern und alle Frauen bestärken sich frei zu fühlen, Gleitmittel zu verwenden, wann immer sie wollen, und auch darüber zu sprechen.
shutterstock_697021816

Wir haben nun gesehen, warum man Gleitgel verwenden sollte, warum man sich bei der Anwendung frei und sicher fühlen kann und warum man auch offen darüber sprechen sollte.

Also fühlt euch frei darüber zu sprechen und habt ein ausgefülltes Sexleben nach eurem Geschmack 😊

 

Anmerkung der Redaktion: Die Inhalte des Blogs inkludieren immer und ebenso gleichgeschlechtliche Beziehungen, auch wenn oft die Heterosexualität als Beispiel gezeigt wird.

Folge uns:

Letzte Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.