Analsex Guide: 10 FAQs, die jeder beantwortet haben sollte

Analsex Guide: Alles, was du wissen musst.
Analsex Guide: Alles, was du wissen musst.

Gleitgel und dabei speziell welches für den Analbereich gehört für uns zu einem erfüllten Liebesleben und kann dazu beitragen, dein Wohlbefinden zu verbessern. Denn du solltest den Kopf frei haben, um deine sexuellen Wünsche zu erkunden. Egal, ob du noch Analsex Beginner oder Experte bist – hier findest du alles, was du wissen oder dir nochmal ins Gedächtnis rufen solltest. Finde hier alle wichtigen Antworten und kläre dich über eventuelle Mythen und Unsicherheiten auf, damit du dich in Zukunft frei und sicher fühlen kannst, dein anales Abenteuer auszuleben.

Inhalt des Analsex Guide:

  1. Wie bereite ich den Analsex am besten vor?
  2. Warum ist Gleitgel beim Analverkehr ein Muss?
  3. Ist Analsex etwas für Sex-Anfänger?
  4. Warum lohnt sich die Erregung beim Analplay?
  5. Welche Fehler kannst du beim Analsex machen?
  6. Warum ist Analsex etwas für Jeden?
  7. Soll der Anus vorher gedehnt werden?
  8. Welche Stellungen gibt es für den Analverkehr?
  9. Wie komme ich zum Analorgasmus?
  10. Wie nutze ich Analsex Toys und welche?

Wie bereite ich den Analsex am besten vor?


Wie auch in unserem Gleitgel Guide beschrieben: Gleitgel ist ein MUSS, egal über welche Sexpraktik wir sprechen. Es gibt, wie gesagt, sehr viele gute Gründe, warum du Gleitgel nutzen solltest. Aber gerade bei der Vorbereitung auf den Analsex, ist es essenziell sich damit auseinander zu setzen. Wenn du es also noch nicht getan hast, schau doch auch mal hier vorbei.

So bereitest du dich am besten vor:

  • Offene Kommunikation & Einvernehmen sicherstellen
    Gehe es gemeinsam mit Partner oder Partnerin an und redet offen darüber, ob ihr es überhaupt beide möchtet. Wie genau soll das erste Mal Analsex ablaufen, welche Hilfsmittel braucht ihr, welches Gleitgel verwendet ihr?
  • Für Entspannung, Hygiene & Vorspiel sorgen
    Bist du entspannt oder brauchst du noch Hilfe dabei? Ist die Hygiene das Problem der „Blockade“ oder wünschst du dir nur mehr Vorspiel, damit du auf Touren kommst? Denn je erregter du bist, desto entspannter und schöner ist Analsex. 😉
  • Behutsam sein und langsam eindringen
    Egal, ob mit Penis, Finger oder Analsex Toy: Sei gerade am Anfang behutsam. Wenn du dir unsicher bist, was du magst oder dein Partner / deine Partnerin möchte, kannst du mithilfe eines Anal Toys oder auch mit den Fingern vorab mal ausprobieren, wie es sich anfühlt, von hinten penetriert zu werden.  

Warum ist Gleitgel beim Analverkehr ein Muss?

Eine gute Menge Gleitgel ist für ein lustvolles Analspiel unumgänglich. Der Anus hat keine natürliche Lubrikation, sodass jeder auf Gleitgel angewiesen ist.
Mit Gleitgel und speziellen Analprodukten kann man außerdem regelmäßig für die extra Entspannung sorgen und sich immer sicher fühlen, egal was man ausprobieren möchte.

Ist Analsex etwas für Sex-Anfänger?

Analsex stellt für sogenannte „Sex-Anfänger“ – eventuell jüngere Menschen, die gerade erst beginnen sich zu entdecken – natürlich eine größere Herausforderung dar, als für diejenigen, die schon länger wissen, was sie „Backdoor“ möchten.
Trotzdem pauschal ablehnen, sollte man das Thema Analsex auch nicht als Sex- Anfänger. Mit der richtigen Vorbereitung, einem Konsens mit dem/der Partner:in und genügend Aufklärung, steht dem Analsex nichts im Wege. Ganz wichtig: Kondome verwenden, um Krankheiten zu verhindern und genügend Gleitgel und Vorspiel einbauen; so wird jedem Beginner die Angst genommen.

Warum lohnt sich die Erregung beim Analplay?

Beim Analsex ist die langsame Erkundung entscheidend, um herauszufinden, was man dort möchte und was nicht. Trotzdem lohnt sich die Erkundung, denn über 2000 Nervenenden führen dazu, dass fast jeder Analsex stimulierend findet. Manche Hinterteile sind dabei sogar so gebaut, dass sie besonders intensive Orgasmen erleben können.

Analsex lohnt sich.
Analsex lohnt sich.

Welche Fehler kannst du beim Analsex machen?


Wir würden sagen: Analsex ohne Gleitgel ist der größte Fehler! Denn wie du oben lesen kannst, geht durch die fehlende Lubrikation leider nichts ohne passendes Gleitmittel.
Natürlich sollte man auch nicht den Fehler machen und auf
„VKKV“ – „Vorbereitung, Konsens, Kommunikation, Vorspiel“ verzichten.

Wenn diese 4 Dinge nicht gegeben sind, sollte man das dringend nachholen, um keine Fehler zu machen. Denn nichts ist schlimmer, als keine Ahnung zu haben, was man tut, fehlende Kommunikation darüber, dass man Analsex gerne ausüben möchte oder gar ein fehlender Konsens.

Denn gerade, wenn nur ein Part das anale Abenteuer kennenlernen möchte und der andere es nur „mitmacht“, kann die Stimmung schnell kippen.
Außerdem sollte man immer darauf achten, Vorspiel einzubauen und genügend Gleitgel zu verwenden, um alles entspannter und erregender zu gestalten. Das können wir nicht oft genug betonen.
Ansonsten, wenn VKKV eingehalten ist, kannst du eigentlich wenig Fehler machen, denn Verletzungen entstehen eben nur, wenn kein Gleitgel, kein Vorspiel und keine Vorbereitung stattfinden.

Warum ist Analsex etwas für Jeden?

Everyone has a butt! Jeder hat einen Hintern und deswegen ist auch Analsex etwas für Jeden. Egal, welche sexuelle Orientierung oder Identität.
Der Anus hat unzählige Nervenenden, die gerne stimuliert werden und das gefällt fast jedem. Natürlich ist es vollkommen okay, wenn nicht jeder auf Analsex steht oder es ausprobieren möchte. Jeder sollte sich einfach frei fühlen, das zu tun, was er gut findet, so lange es keinem anderen schadet.

Soll der Anus vorher gedehnt werden?

Generell empfiehlt es sich, den Anus vorher zu dehnen, ja. Dabei ist erstmal nebensächlich, ob du es mit den Fingern, Lippen / Mund oder mit Analsex Toys / dem Analplug handhabst. Wichtig ist einfach, dass der Körper bestmöglich vorbereitet wird und der Anus „Zeit“ hat, sich an die Berührung zu gewöhnen.

Beste Stellungen für Analsex.
Beste Stellungen für Analsex.

Welche Stellungen gibt es für den Analverkehr?

Für Anfänger empfehlen wir folgende Positionen:

  • Die Sphinx
  • Der Elefant
  • Die Löffelchenstellung

Wenn ihr schon etwas mehr Erfahrung habt, könnt ihr folgende Stellungen ausprobieren:

  • Doggy Style
  • Die Missionarsstellung
  • Im Stehen
  • Reiterstellung

Hier findet ihr mehr dazu.

Wie komme ich zum Analorgasmus?

Durch Stimulation der Analöffnung, des Anus, der Pobacken und der Prostata bzw. dem Klitorisbereich mit Fingern, Penis, Analsex Toys oder Mund / Lippen. Egal, wie du die Bereiche um den Anus stimulierst, kann ein Analorgasmus entstehen. Bei gleichzeitiger Stimulation von Anus und Klitoris / Penis oder Prostata kann es oft sehr schnell zu einem analen Orgasmus kommen. Aber auch durch die indirekte Stimulation von Klitoris, Klitorisschenkel und Vulvaeingang können Analorgasmen entstehen. Lese hier mehr über multiple Analorgasmen.

Wie nutze ich Analsex Toys und welche?

Nutze in jedem Fall Gleitgel und einen Toyreiniger, bevor du Analsex Toys nutzt. Danach kannst du diese nach Belieben, entweder bei dir, oder bei deinem Partner / deiner Partnerin einführen. Achte auch hier auf VKKV! Ganz wichtig, nutze immer nur spezielle Analsex Toys für den Anus, niemals „normale“ Sex Toys. Da wir ja nicht möchten, dass du nach einem schönen Orgasmus direkt ins Krankenhaus musst.
Lese hier, wie du Analsex Toys nutzt.
Egal, seit wann du dich also mit dem Thema Analsex auseinandersetzt: Entdecke das, was sich gut anfühlt, ohne dir selbst ein Label zu verpassen. Genieße ein erfülltes Liebesleben! Immer.

#everybodyhasabutt
#loveislove

 

Bildquellen: pexels-angela-roma-7480050, pexels-cottonbro-5645101, pexels-cottonbro-5770759, pexels-anna-shvets-5187574

Folge uns

Mehr Beiträge zu Anal Play

Mehr Beiträge zu Orgasm & Libido

Mehr Beiträge zu Sexpositivity

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.