Beziehungsende – so kommst du damit klar

How to Survive a Break-up

Ein Beziehungsende ist immer schwierig – egal, ob man sich einvernehmlich getrennt oder einer der beiden Partner einen Schlussstrich gezogen hat. Zwar ist es für denjenigen, der verlassen wurde, nochmal schwieriger, doch eine Trennung ist nie leicht zu verkraften. pjur love hat sich dennoch einmal auf die Suche nach Möglichkeiten gemacht, wie Frau und auch Mann leichter über ein Beziehungsende hinweg kommen können.

Bevor wir euch aber einige Tipps geben, wie ein Beziehungsende vielleicht leichter zu ertragen ist, heißt es erst einmal zwei Typen hierbei zu unterscheiden:

  1. Diejenigen, die sich in ihrem Liebeskummer vergraben. Eiscreme, Heulalarm und Liebesschnulzen – da geht kein Weg dran vorbei. Diese Typen suhlen sich in dem Schmerz über das Beziehungsende und kommen hier auch nur schwer wieder raus. Viele Frauen gehen auf diese Weise mit einer Trennung um.
  2. Diejenigen, die krampfhaft versuchen, sich abzulenken. Bloß nicht alleine sein und am besten immer für ordentlich Ablenkung sorgen. Dazu gehört häufig auch, sich gleich wieder auf das nächste Abenteuer einzulassen, auch häufig in Form von One-Night-Stands. Zu dieser Sorte gehören viele Männer. Meist bringt das aber ebenso wenig, wie die obere Variante, denn den Ex-Freund bzw. die Ex-Freundin zu ersetzen, ist eben doch nicht so einfach.

Mit dem Beziehungsende besser klarkommen

Streiche ihn/sie aus deinem Leben

Bei Liebeskummer neigt man leider häufig dazu, sich den Lieblingspulli des/der Liebsten nochmal anzuziehen, sich über Social Media genau anzuschauen, was der/die Ex gerade macht und vielleicht sogar noch irgendwo hinzugehen, wo man genau weiß, dass die/der Verflossene auch da sein wird. Das macht es leider nur schlimmer. Daher sollte die erste Regel nach einer Trennung sein, den/die Ex aus dem eigenen Leben zu streichen. Für viele ist es zwar ein drastischer Schritt, aber sich bei den Social Media Kanälen zu entfreunden und sogar die Telefonnummer zu löschen, um erst gar nicht in die Versuchung zu kommen, sich bei ihm/ihr nochmal zu melden, kann schon helfen. Denn wie heißt es so schön „Aus den Augen, aus dem Sinn“. Man wird auf diese Weise weniger häufig an den Ex-Partner erinnert und kann so vielleicht schon schneller mit ihm abschließen. Dazu zählt auch, seine/ihre Sachen zu entsorgen bzw. ihm/ihr zurückzugeben. Alles, was einen unnötig an das Beziehungsende erinnert, sollte entfernt werden.

Gefühle zulassen

Wenn es dir zum Heulen zumute ist, dann solltest du das zulassen. Wer seine Gefühle unterdrückt, der braucht meist länger, um über Vergangenes hinwegzukommen. Daher gilt: Statt immer nur Stärke zu zeigen, sollte man seinen Gefühlen freien Lauf lassen. Hierbei kann es auch gut tun, mit jemandem darüber zu sprechen, wie man sich fühlt und eben auch, wie schlecht es einem gerade geht.

An das Warum erinnern

Eine Beziehung endet nicht ohne Grund. Meist vergessen wir die Gründe, wenn wir so richtig im Liebeskummer versunken sind. Helfen kann es dann, die Gründe für das Beziehungsende noch einmal aufzuschreiben. Auch mit jemandem zu sprechen, der einem nochmal aufzählen kann, warum es gut ist, dass es vorbei ist, kann hier hilfreich sein. Mochte dein bester Freund/deine beste Freundin deinen Partner noch nie? Sehr gut, dann soll er/sie dir nochmal sagen, warum es dir nur besser gehen kann ohne deinen Partner.

How to handle a break-up better

Sich wieder selbst wahrnehmen

Nach einer langen Beziehung weiß man häufig gar nicht mehr, wie es ist, sich nur um sich selbst kümmern zu müssen. Du wirst schnell merken, dass das was Tolles sein kann! Du kannst ganz alleine entscheiden, was du abends isst, welchen Film du dir anschaust und wohin du in den Urlaub fährst. Du solltest vor allem in dieser schwierigen Zeit auf dich achten und nur Sachen machen, die dir gut tun.

Genieße das Singledasein

Damit meinen wir nicht, dir einfach den nächstbesten Typen bzw. das nächstbeste Mädel zu schnappen, sondern wieder bewusst nach anderen zu schauen und zu flirten. In einer langen Beziehung vergisst man häufig, wie spannend es sein kann, neue Menschen kennen zu lernen und sich ganz langsam anzunähern.

Zeit heilt alle Wunden

Wer schon einmal Liebeskummer hatte und dann den Spruch zu hören bekommen hat „Das geht vorbei. Zeit heilt alle Wunden.“, der kann dies nur schwer glauben. Doch es ist tatsächlich so. Irgendwann tut es weniger weh. Zwar ist es meist ein Kraftakt, die Zeit, bis es besser wird, rumzubekommen, doch du wirst nicht für immer um deinen Ex-Partner trauern. Versprochen!

Verzweifelte Rückeroberungsversuche – eine ganz schlechte Idee

Trennt sich jemand, dann ist das meist gut überlegt und derjenige, der sich getrennt hat, wird es sich höchstwahrscheinlich nicht wieder anders überlegen. Das schlimmste, was du machen kannst, ist deshalb dem/der Ex hinterherzulaufen und ihn anzuflehen, wieder zu einem zurückzukommen. Damit treibt man den ehemaligen Partner nicht nur noch weiter von sich weg, sondern für einen selbst ist das auch der völlig falsche Weg. Denn statt über den anderen hinwegzukommen, wird der Liebeskummer und die Verzweiflung nur noch schlimmer. Deswegen gilt in jedem Fall: Unseren ersten Tipp beachten. Nur so schafft man es, das Beziehungsende so einfach wie möglich zu überstehen.

Es bedarf immer einiger Zeit, bis man über eine Trennung hinweg ist. Hier hat jeder seine eigene Weise, mit einem Beziehungsende klar zu kommen und auch die Zeit, wie lange es dauern kann, ist von Person zu Person unterschiedlich. Wir hoffen, dass all denen, die gerade mit einem Beziehungsende kämpfen, die hier genannten Möglichkeiten zu mindestens ein wenig dabei helfen, schneller über die Trennung hinweg zu kommen. Schließlich ist es nach einer überstandenen Trennung dann wieder umso schöner, sich noch einmal neu zu verlieben

Folge uns:

Letzte Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.