Lippenbekenntnisse – Heute schon geküsst?

Heute ist internationaler Tag des Kusses. Habt ihr heute schon geküsst? Wenn nicht, dann solltet ihr das schnell nachholen, denn Küssen ist für viele ja beinahe sogar die noch schönere Nebensache der Welt vor dem Sex. Doch warum ist das so und gibt es Unterschiede beim Küssen?

Küssen ist einer der intensivsten Körperkontakte, die man überhaupt haben kann. Wir empfinden küssen als besonders intensiv, da wir somit nicht nur Zuneigung, sondern auch sexuelles Interesse ausdrücken. Beim Küssen kommt unser Körper in Wallung. Das Herz-Kreislauf-System beschleunigt sich und es werden die Hormone Adrenalin und Dopamin ausgeschüttet. Zudem wird die Atmung schneller und durch den Austausch des Speichels wird das Immunsystem angeregt. Grund hierfür sind die über den Speichel ausgetauschten Bakterien, wodurch die Abwehrkräfte gestärkt werden können. Neben dem gesundheitlichen Aspekt gibt es zum Küssen aber noch einiges mehr zu sagen.

Kussfakten – Habt ihr das schon gewusst?

  • Mit einem ausgiebigen Kuss lassen sich rund 12 Kilokalorien verbrennen. Das funktioniert allerdings nur, wenn der Kuss drei Minuten dauert 😉
  • Frauen verfolgen beim Küssen das Ziel, das Vertrauen ineinander zu erhöhen. Männer dagegen sind eher darauf aus, die Wahrscheinlichkeit auf Sex zu steigern.
  • Die meisten Menschen, genauer gesagt zwei Drittel, drehen ihren Kopf nach rechts, wenn sie sich küssen.
  • Fast alle Frauen, 97 Prozent, haben die Augen geschlossen beim Küssen. Es sind allerdings nur 30 Prozent der Männer, bei denen das ebenfalls so ist.
  • In seinem gesamten Leben küsst ein Mensch durchschnittlich rund 100.000 Mal.
  • Geht es darum, jemanden zu küssen, den man gerade erst kennengelernt hat, sind dazu 70 Prozent der Männer, aber nur 50 Prozent der Frauen bereit.

Kussarten – Welche gibt es?

Kussarten - Welche gibt es?

Handkuss

Der Handkuss wird von Männern gegenüber Frauen ausgeführt und zeigt die Wertschätzung des Mannes gegenüber der Frau. In der heutigen Zeit vielleicht ein bisschen in Vergessenheit geraten, ist der Handkuss auch heute noch die traditionell korrekte Form für einen Heiratsantrag. Dabei geht der Mann natürlich vor der Frau auf die Knie.

Wangenkuss

Den eigenen Partner oder einen guten Freund auf die Wange zu küssen, ist ebenfalls ein Zeichen der Zuneigung und sagt einfach nur aus, dass derjenige, der den Wangenkuss verteilt, das Gegenüber mag. Der Wangenkuss dient in einigen Ländern, wie beispielsweise Frankreich, außerdem zur Begrüßung oder auch der Beglückwünschung.

Begrüßungskuss

In einigen Kulturen wird zur Begrüßung der Wangenkuss genutzt – je nach Region und Land in unterschiedlicher Häufigkeit. Die einen küssen sich nur einmal jeweils links und rechts, andere dagegen küssen sich viermal. Häufig kommt es hier zu Missverständnissen darüber, wie oft und auf welcher Seite man mit dem Begrüßen beginnt. Reist du in eine solche Region, solltest du dich also vorher darüber informieren, welche Regeln hier bezüglich der Begrüßung vorherrschen.

Eskimokuss

Die Nasen aneinander zu reiben, bezeichnet man als Eskimokuss. Der Eskimokuss wird daher auch als Nasenkuss bezeichnet. Die Lippen kommen hierbei also gar nicht zum Einsatz. Diese Form des Kusses gilt als Zeichen des Vertrauens und der Liebe und ist von den Ureinwohnern der Arktis bekannt.

Schmetterlingskuss

Beim Schmetterlingskuss kommen die Lippen – anders als bei den meisten anderen Kussarten – gar nicht zum Einsatz. Es geht hierbei um die Wimpern, mit denen man die verschiedensten Körperstellen des Partners berührt.

Zungenkuss

Beim Zungenkuss spielen die Zungen der Partner miteinander. Das ist etwas sehr Intimes, dem sich meist frisch verliebte Paare besonders intensiv widmen. Er gehört zum Sex in der Regel dazu und entfacht erst so richtig die Leidenschaft. Ob ein Zungenkuss dabei zart und sinnlich oder eher stürmisch von statten geht, hängt ganz von den beiden Kusspartnern ab.

Der zärtliche Kuss

Der zärtliche Kuss kann zum Beispiel der Abschiedskuss beim ersten Date sein, oder einfach nur der Gute-Nacht-Kuss vorm Schlafengehen. Ohne die Zungen zu benutzen, berühren sich die Lippen in einer zärtlichen Art und Weise.

Luftkuss

Sich einen Kuss aus weiterer Entfernung zuschmeißen – ein weitverbreitetes Ritual, mit dem man sich die gegenseitige Zuneigung zeigt. Ohne sich dabei zu berühren, hat ein Luftkuss vor allem symbolische Bedeutung.

Kussfallen – Worauf solltet ihr beim Küssen achten?

Wenn ihr bereits den passenden Knutschpartner gefunden habt, solltet ihr euch glücklich schätzen. Zwischen euch hat sich dann schon alles eingespielt und du hast beim Küssen alles richtig gemacht. Doch wenn du noch auf der Suche nach einem passenden Knutschpartner bist, dann solltest du, bevor du losknutschst, folgendes beachten:

  • Zu viel Zunge: Gerade am Anfang eines Kusses, kann aus einem eigentlich sinnigen Zungenkuss für dein Gegenüber ein nicht so angenehmes Unterfangen werden, wenn zu viel Zunge ins Spiel kommt. Taste dich lieber langsam vor und finde heraus, wie viel Zunge dein Kusspartner selber ins Spiel bringt und somit auch gerne hat.
  • Zu viel Lippenstift: Gerade zu Beginn ist es Frauen besonders wichtig, gut auszusehen. Da tragen die ein- oder anderen gerne einmal ziemlich viel Lippenstift auf. Nach einem leidenschaftlichen Kuss sieht der Lippenstift dann allerdings alles andere als schön aus. Daher unser Tipp an die Mädels: Hierbei ist weniger mehr. Ihr wollt ja nicht, dass sowohl du als auch dein Kusspartner im Nachhinein den Lippenstift überall, nur nicht mehr auf deinen Lippen verteilt habt, oder?
  • Kratzige Bartstoppeln: Was bei den Frauen an Lippenstift zu viel sein kann, ist bei den Männern wiederum der Bart, der beim Küssen stören kann. Kratzige Bartstoppeln können euer Kusserlebnis ziemlich abkürzen. Nämlich dann, wenn es der Frau zu viele kratzige Stoppeln sind. Also rasiert euch Männer und erkundigt euch bei eurer Kusspartnerin, welche Bartlänge für sie in Ordnung ist.
  • Achte auf deine Mundhygiene: Jemanden mit Mundgeruch, einer Knoblauch-Fahne oder Essensresten im Mund küsst wohl niemand gerne. Achtet auf eure Mundhygiene und warnt euren Kusspartner vor, falls ihr doch mal Knoblauch oder Zwiebeln gegessen habt.

Egal wie und mit wem ihr euch eure Zuneigung zeigt – Wir von pjur wünschen euch viele Küsse und das nicht nur zum internationalen Tag des Kusses 🙂

 

Folge uns:

Letzte Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.