Sexting – was ist das und wie geht`s richtig?

Sexting – What Is It and How Do You Do It Right?

Sexting – noch so ein neues Wort, das wahrscheinlich die meisten schon mal gehört haben, aber nicht so genau wissen, was sich dahinter verbirgt. Beim Thema Sexting handelt es sich um das Versenden von erotischen Nachrichten per Smartphone. pjur love verrät im Nachfolgenden, was das genau ist und welche Tipps in jedem Fall beachtet werden sollten.

Sexting – was ist das eigentlich?

Das Wort Sexting setzt sich zusammen aus den beiden Worten „Sex“ und „Texting“. Hierbei senden sich zwei Personen nicht ganz jugendfreie Nachrichten zu. Meist geht es dabei darum, sich gegenseitig anzuregen. Ob in einer Beziehung, einer Affäre oder mit dem Flirt, mit dem man gerade anbändelt – durch Sexting lassen sich all diese Beziehungsformen besonders aufregend gestalten. So freut man sich meist umso mehr auf die gemeinsame Zeit. Dabei geht es nicht nur darum, anrüchige Textnachrichten zu verschicken, sondern auch Bilder oder gewisse Smileys können hier zum Einsatz kommen. Damit Sexting jedoch zum Erfolg wird, solltet ihr die nachfolgenden Tipps beherzigen:

Tipps, wie Sexting funktioniert

  1. Auf Sexting sollten beide Partner abfahren! Hat nur einer Spaß daran, kann es für die andere Person schnell unangenehm werden. Schreibst du also eine heiße Nachricht an deinen Partner und dieser reagiert nicht wirklich darauf, dann solltest du weitere anrüchige Sexting Nachrichten vielleicht sein lassen.
  2. Checke immer noch einmal den Empfänger. Denn wenn deine Sexting Nachricht nicht bei dem ankommt, für den du diese geschrieben hast, könnte es richtig peinlich werden.
  3. Nutze zweideutige Formulierungen! Somit lässt du der Fantasie deines Partners freien Spielraum 😉
  4. Tiervergleiche, Reime und Verniedlichungen haben nicht wirklich viel mit Sexting zu tun. Daher sollten diese in diesem Zusammenhang nicht genutzt werden.
  5. Sexting sollte nicht gleichbedeutend sein mit plump und vulgär. Den Partner an die letzte gemeinsame Nacht zu erinnern und nach einer Wiederholung zu fragen, kann ganz stilvoll erfolgen und trotzdem besonders anregend sein.
  6. Hast du im Laufe des Tages eine Fantasie, die du gerne einmal ausprobieren möchtest, teile sie deinem Partner mit. Dann kann dieser sich darauf den Rest des Tages freuen.
  7. Häufig ist es auch gar nicht nötig, alles bis ins Detail zu erklären. Beginne einen Gedanken und beende den Satz einfach mit drei Pünktchen. Dann kann dein Partner sich seine eigenen Gedanken machen, was du genau mit ihm anstellen möchtest.
  8. Beim Sexting können auch anrüchige Fotos oder Nacktfotos verschickt werden. Hierbei solltest du allerdings vorsichtig sein. Wenn du das tust, solltest du deinen Partner bereits länger kennen und ihm vertrauen. Denn du möchtest ja nicht, dass dein Bild irgendwann zu anderen Zwecken missbraucht wird, oder?
  9. Wenn es beim Sexting um Fotos geht, kann außerdem meist weniger mehr sein. Statt sich komplett nackt zu fotografieren und dieses Bild dann zu verschicken, ist es besser, nur einen Teil des Körpers, beispielsweise die Brüste oder den Hintern zu fotografieren. Wie der Rest aussieht, kann sich der Flirtpartner dann vorstellen.
  10. Sexting lebt von kurzen, prägnanten Sätzen. Formuliere genau, was du möchtest, lasse hierbei aber Spielraum für Zweideutigkeiten.

Sexting – what exactly is it?

Wie du es richtig angehst

Wenn du noch ganz neu auf dem Gebiet Sexting bist, dann können dir die nachfolgenden Beispiele dabei helfen, wie du eine solche Kommunikation beginnst und wie dann der Ablauf sein kann:

Beginnen solltest du erst einmal mit einem vorsichtigen „Ich denke an dich“ oder „Ich vermisse dich“. Warte ab, wie dein Partner reagiert. Vielleicht geht er direkt darauf ein, dann kannst du damit weitermachen, was du jetzt gerne mit ihm/ihr machen würdest, wenn ihr zusammen wärt. Ist er sehr zögerlich, kann es sein, dass Sexting für deinen Flirtpartner nichts ist. Darauf solltest du in jedem Fall Rücksicht nehmen, denn Sexting funktioniert nur, wenn beide Partner Spaß daran haben. Ist das Schreiben von erotischen Sexting Nachrichten aber für beide in Ordnung kann nach dem Erläutern, was man gerne mit dem Partner anstellen möchte auch noch die Frage nach dem kommen, was der Flirtpartner denn anhat. Auch was man selbst anhat, kann eine Sexting Nachricht wert sein. Eine weitere Möglichkeit, einen Chatverlauf zu beginnen, kann es sein, sich an bereits gemeinsam verbrachte leidenschaftliche Stunden zu erinnern und noch einmal Details daraus in Erinnerung zu rufen. Wünsch dir, dass ihr das, wenn ihr euch wieder seht, wiederholt und schon wirst du die ganze Zeit im Kopf deines Partners sein.

Abkürzungen, damit’s mit dem Sexting klappt

Abkürzungen sind aus der Welt der Kurznachrichten gar nicht mehr wegzudenken. Ähnlich ist es auch beim Sexting, denn es haben sich mittlerweile Abkürzungen entwickelt, die speziell für diese Kommunikation genutzt werden. Wir haben hier nur einmal ein paar Beispiele gesammelt, die ihr gleich bei eurem nächsten Sexting-Versuch verwenden könnt:

MaDiNa!: Mach dich nackig!

HUND: Habe unten nichts drunter

FYEO: For your eyes only

FKK: Fahr Kondome kaufen

Iksw: ich könnt schon wieder…

PTMM: Please tell me more

ALDI: Am liebsten dich

DDR: Du darfst rein

Sexting ist nicht für jeden was, aber wenn zwei Personen Spaß daran haben, können auf diese Weise Beziehungen und auch Affären oder Flirts besonders aufregend gestaltet werden. So lässt sich auch bei räumlicher Distanz Leidenschaft erzeugen. Probiert es einfach mal aus und habt Spaß dabei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.