Zurück auf dem Liebesmarkt – richtig flirten on- und offline

Getting Back in the Dating Game ¬¬¬– How to Get Flirting Right, Online and Offline

Deine Beziehung ist zu Ende, aber du bist über den ersten Schmerz hinweg und möchtest dich jetzt wieder auf dem Liebesmarkt umschauen und flirten? Dann kann das, vor allem, wenn du lange in einer Beziehung warst, am Anfang schwierig sein. Wie flirte ich richtig, kann ich das überhaupt noch und wie verhalte ich mich, wenn es dann zu einem Date kommt? Kein Problem, pjur love hilft dir zurück auf den Liebesmarkt.

Ganz klassisch in eine Bar zu gehen, zu flirten und dort jemanden anzusprechen – für viele Singles heute undenkbar. Denn es bieten sich online einfach viel zu viele andere Möglichkeiten, jemanden kennen zu lernen. Dating-Apps boomen und auch wenn es für jemanden, der dies noch nie ausprobiert hat, zu Beginn sehr befremdlich sein kann, gibt es doch zahlreiche Erfolgsgeschichten. Viele Menschen haben sich bereits online kennen und dann in der Realität lieben gelernt. Deshalb gehen wir im Nachhinein auch auf Dating-Apps ein. Doch natürlich möchten wir die ganz klassische Form des Kennenlernens – das Flirten – nicht vernachlässigen.

Richtig flirten und jemanden kennenlernen – offline

Flirten – das können die meisten nur noch online und per Textnachricht. Offline zu flirten, fällt vielen dagegen schwer. Dabei ist es gar nicht so kompliziert. Gefällt dir jemand, dann kannst du ganz langsam Blickkontakt zu ihm aufnehmen. Schau zu ihm/ihr rüber, wenn er/sie woanders hinschaut. Wir merken es, wenn wir angeschaut werden und das weckt unser Interesse. Hierbei gilt es allerdings, eher dezent vorzugehen. Du solltest auf keinen Fall starren. Immer mal wieder Blickkontakt aufnehmen und bei Erwiderung, einfach mal rüber gehen und ansprechen. Meist ist es allerdings immer noch am Mann, eine Frau anzusprechen. Gehen Frauen hier zu forsch ran, schreckt das viele Männer ab. Doch auch Männer dürfen nicht mit der Tür ins Haus fallen. Hier gilt es, sich etwas einfallen zu lassen, mit dem sich entweder ein interessantes Gespräch anfangen lässt oder der Gegenüber zum Lachen gebracht wird. Abschreckend wirken dagegen Machosprüche und Überheblichkeit. Und merkt man, dass der oder die Auserwählte kein wirkliches Interesse zeigt, dann lieber den Rückzug antreten.

Flirten sollte ein Spiel zwischen Offenheit und Zurückhaltung sein. Deine Körpersprache sollte zeigen, dass du Interesse hast – höre ihm/ihr aufmerksam zu, schau ihm, ihr in die Augen. Allerdings sollte man nicht den Eindruck haben, dass du es unbedingt nötig hast und verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Partner bist.

Dating-Apps

Tinder, Lovoo oder Badoo – Von irgendeiner dieser Dating-Apps hat wohl jeder schon einmal gehört und wahrscheinlich sind viele auch schon dort angemeldet. Denn sich die Mitglieder anzuschauen und zu entscheiden, wer einem gefällt und wer nicht, das ist kinderleicht. Doch welche Dating-Apps gibt es?

  • Tinder: Um sich bei Tinder anmelden zu können, ist ein Facebook-Account notwendig und du musst über 18 Jahre alt sein. Du kannst dann Bilder und Beschreibungen über dich selbst hochladen. Nachdem du deine Präferenzen bezüglich Alter etc. eingegeben hast, sucht die App nach passenden Singles. Diese werden dir angezeigt und mit einem Wisch nach rechts oder links kannst du dann dein Gefallen oder nicht Gefallen ausdrücken. Gefallen sich zwei Mitglieder, besteht ein sogenanntes Match. Diese beiden können dann miteinander schreiben und sich kennenlernen.
  • Badoo: Die Flirt-App Badoo kommt aus Russland, hat mittlerweile aber auch zahlreiche Mitglieder in Deutschland. Auch hier muss ein Facebook-Account vorhanden sein, um sich anmelden zu können. Täglich können bei der kostenlosen Variante 10 Kontakte geknüpft werden. Alles, was darüber hinausgeht, bedarf eines VIP-Zugangs. Für rund 5€ im Monat erhält man so Premium-Funktionen. Wenn sich hier zwei Personen gegenseitig gefallen, können diese auch bei Badoo miteinander in Kontakt treten.
  • Lovoo: Bei dieser Flirt-App ist kein Facebook-Profil nötig. Sie hat in Deutschland rund 4 Millionen Mitglieder und ist damit eine der beliebtesten Dating-Apps. Auch diese App sucht flirtwillige Singles aus derselben Gegend und bringt diese zusammen. Die App ist kostenlos, doch zusätzliche Funktionen gibt es nur mit dem kostenpflichtigen VIP-Zugang.

Neben den drei hier genannten Dating-Apps gibt es noch zahlreiche andere, wie Jaumo, Lovescout24, Elitepartner oder Parship. Wem es gefällt, online nach einem passenden Partner zu suchen, der hat also viel Auswahl. Und tatsächlich gibt es ja auch schon zahlreiche gute Beispiele, dass Online-Dating funktionieren kann.

How to get flirting right and get to know people – offline

Verhalten beim ersten Date

Ist es dann soweit – egal, ob offline oder online kennen gelernt – und das erste Date steht an, dann sind meist beide ziemlich aufgeregt. Das solltest du auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Auch dein Date Partner wird aufgeregt sein und es ist gar nicht schlimm, zuzugeben, dass man nervös ist. Das macht einen eigentlich sogar sehr sympathisch und kann vielleicht schon zu Beginn das Eis brechen. Wichtig ist beim ersten Date auch, wo man sich trifft. Trifft man sich nur in einem Restaurant und geht einem schnell der Gesprächsstoff aus, dann kann das eine peinliche Stille nach sich ziehen. Weißt du schon, dass es dir schwerfällt, Small Talk zu halten oder Themen zu finden, über die man sich unterhalten kann, dann ist es vielleicht besser, ins Kino zu gehen oder zu mindestens, nicht nur im Restaurant zu sitzen. Möglich ist ja auch die Kombination aus Restaurant oder Bar und Kino. Am besten reservierst du im Voraus schon Karten, dann habt ihr einen Zeitpunkt bis wann ihr am Kino sein müsst und falls euch der Gesprächsstoff ausgehen sollte, ist das nicht mehr ganz so schlimm.

Bezahlt die Frau oder der Mann? Diese Frage kommt vor allem beim ersten Date immer wieder auf. Die einen sind der Meinung, dass der Mann zu zahlen hat, andere Frauen dagegen finden es beleidigend, wenn Mann direkt nach dem Geld greift und es für ihn selbstverständlich ist, zu zahlen. Am einfachsten ist es wahrscheinlich, wenn derjenige, der einladen möchte, fragt, ob es in Ordnung ist. Sollte das nicht der Fall sein, ist es ja auch kein Problem, die Rechnung zu teilen.

Kuss beim ersten Date? Auch darüber gehen die Meinungen auseinander. Die einen finden, dass ein Kuss zu einem guten ersten Date dazugehört, andere wiederum warten damit lieber noch einige Treffen ab. Meist entscheidet aber der Verlauf des Dates darüber, ob es zum Kuss kommt oder nicht. Frauen signalisieren eigentlich, ob es für sie in Ordnung ist, sich zu küssen. Männer dagegen sollten nicht zu forsch unbedingt einen Kuss bekommen wollen.

Wir hoffen, dass du mit unseren Tipps wieder schnell zurück auf den Liebesmarkt und ganz bald auch wieder einen Partner findest

Folge uns:

Letzte Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.