Einfache Sexstellungen für Faule – so geht Sex gemütlich

Easy Sex Positions for Lazy Couples
shutterstock_571054798

Vor allem in Beziehungen schleicht sich irgendwann Routine ein und statt sich stundenlang in den Laken zu wälzen, geht man dann doch eher dazu über, gemütlicher zu werden und seltener Sex zu haben. Häufig ist man auch einfach vom Alltag so geschafft, dass die Lust fehlt. Darüber hinaus gibt es natürlich auch diejenigen, die einfach immer zu faul sind, sich beim Sex viel zu bewegen. Doch keine Angst ihr Lieben! Wir verraten euch jetzt die besten einfachen Sexstellungen für die Faulen unter euch 😉

8 einfache Sexstellungen – so machts auch den Faulen unter euch Spaß

  1. Die Löffelchenstellung: Die Löffelchenstellung gilt immer als sehr innig und vertraut. Denn man liegt nebeneinander auf der gleichen Seite und Mann kann ganz einfach von hinten in die Frau eindringen. Dabei müssen sich beide kaum bewegen und Mann kann sogar noch seine Hände an den Brüsten oder der Klitoris der Partnerin zum Einsatz kommen lassen. Entspannt oder? Und das Beste dabei ist, dass in der Löffelchenstellung auch noch ein super Winkel entsteht, um den G-Punkt zu stimulieren. Einfach und effektiv – optimal für eine Sexstellung!
  2. Die Elefantenstellung oder auch Woman down: Der zweite Name lässt es schon vermuten, bei dieser Sexstellung legt Frau sich flach auf den Bauch und hält die Beine geschlossen oder öffnet sie ganz leicht. Mann legt sich auf die Frau drauf, platziert seine Beine rechts und links neben ihr und dringt von hinten in sie ein. Entspanntes aufeinanderliegen, das viel Spaß machen kann. Von dieser Stellung gibt es natürlich auch noch Abwandlungen. Frau kann zum Beispiel die Oberschenkel zusammenkneifen, die Unterschenkel überkreuzen oder ein Bein anwinkeln. Auch das ist alles nicht mit viel Aufwand verbunden und daher perfekt für faulen, gemütlichen Sex geeignet.
  3. Der Liegestuhl: Der Name klingt schon entspannend. Beim Liegestuhl liegt der Mann auf der Seite und die Frau ihm zugewandt im 90 Grad Winkel auf dem Rücken. Ihre Beine werden dann auf ihm abgelegt und er kann ohne Probleme in sie eindringen. Da Mann so besonders tief eindringen kann, ist nur wenig Bewegung nötig, damit beide Partner auf ihre Kosten kommen.
  4. Sex im Sitzen: Einfach hinsetzen und genießen. Mann setzt sich beispielsweise aufs Bett und Frau einfach auf ihn drauf. Praktisch ist noch eine Rückenlehne, an der Mann sich anlehnen kann. Diese Sexstellung ist nicht nur einfach, sondern auch sehr innig. Denn in dieser besteht nicht nur viel Körperkontakt, sondern es können auch ganz einfach leidenschaftliche Küsse ausgetauscht werden.
  5. Embryo Stellung: Hierbei handelt es sich um eine kleine Abwandlung der Löffelchenstellung. Denn Mann und Frau liegen nebeneinander. Die Frau mit dem Rücken zum Mann. Einziger Unterschied zur Löffelchenstellung ist jetzt nur, dass beide die Beine anziehen und so in der Embryonalstellung Sex haben können.
  6. Die Seitenlage: Nein, das hat absolut nichts mit erster Hilfe zu tun, sondern diese Sexstellung heißt einfach so, weil Mann und Frau beide auf der Seite liegen, einander zugewandt. Frau schlingt dann einfach ihre Beine um den Mann und schon kann es losgehen. Dabei ist bei dieser einfachen Sexstellung genug Zeit für Zärtlichkeiten, denn es kann wild rumgeknutscht werden, ohne sich dazu verrenken zu müssen. Durch den vielen Körperkontakt und die intensive Nähe braucht man bei dieser einfachen Sexstellung auch nicht viel Bewegung, um auf seine Kosten zu kommen.

    8 easy sex positions – so even those of you who’re lazy can have fun
    shutterstock_114724138
  7. Netflix and Chill: Zu mindestens ist das der Name, den wir für diese einfache Sexstellung gefunden haben. Dabei liegt Mann auf dem Rücken und Frau rittlings über ihm, während sie ihren Oberkörper zwischen seinen Beinen ablegt. Praktisch dabei: Möchte man die neuste Folge seiner Lieblingsserie nicht verpassen, kann diese währenddessen angeschaut werden – kein Problem! Deshalb ist wahrscheinlich auch der Name dieser Sexstellung entsprechend ausgewählt worden 😉
  8. Der sterbende Schwan: Im Grunde handelt es sich beim sterbenden Schwan um eine Abwandlung der Missionarsstellung. Frau liegt auf dem Rücken, allerdings am Bettrand, so dass Kopf und Arme vom Bett runterhängen. Mann dringt, wie bei der Missionarsstellung üblich, auf der Frau liegend in sie ein.

Wir würden sagen, einige mögliche einfache Sexstellungen, mit denen es in Zukunft alles andere als anstrengend sein sollte, zum Höhepunkt zu kommen. Natürlich gibt es daneben auch noch die Sexstellungen, bei denen einer faul rumliegen kann, während der andere die ganze Arbeit macht:

Missionarsstellung: Bei diesem Klassiker unter den Sexstellungen kann Frau sich entspannt zurücklehnen und den Mann machen lassen. Nur auf den Rücken legen, Beine spreizen und los geht’s!

Reiterstellung: Bei dieser ist die Frau gefragt, aktiv zu werden, während der Herr der Schöpfung sich verwöhnen lassen kann.

Welche Sexstellungen es sonst noch gibt und wie viel körperlicher Einsatz hierfür nötig ist, kannst du in unserem Blogartikel „Beliebte Sexstellungen und was es sich auszuprobieren lohnt“ nachlesen.

Zu faul oder zu träge zu sein, ist also in Zukunft keine Ausrede mehr, um keinen Sex zu haben. Probiert die einfachen Sexstellungen einfach aus. Viel Spaß dabei 😉

Folge uns:

Letzte Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.