Inhaltsstoffe in Gleitgelen – was sollte drinstecken und worauf gilt es zu achten

221-03_pjurlove_Blog

Was steckt drin in den Gleitgelen, die wir im Intimbereich verwenden? Was tut unserem Intimbereich besonders gut und was ist bei Gleitgelen zu beachten? Bei der Vielzahl an Gleitgelen, die es auf dem Markt gibt, kann es schwierig sein, hier den Überblick zu behalten. pjur love hilft euch dabei und stellt klar, was in Gleitgelen für Inhaltsstoffe stecken und worauf du achten solltest.

Unser Intimbereich

Unsere Haut ist empfindlich. Das gilt natürlich vor allem für unsere Schleimhäute im Intimbereich. Während wir im Gesicht eine Creme auch mal ausprobieren, um zu schauen, ob wir diese vertragen, tun wir uns dann doch schwer, dies im Intimbereich ähnlich zu handhaben. Deshalb ist es hier umso wichtiger, auf die Zusammensetzung der Produkte zu achten, die in unserem Intimbereich zum Einsatz kommen.

Gleitgele und was drinsteckt

Ein Gleitgel auf Wasserbasis besteht zu einem Großteil aus Wasser. Meist ist aber auch noch Glycerin und ein Quell- bzw. Verdickungsmittel enthalten. Glycerin ist ein Zuckeralkohol, der in kosmetischen Produkten eingesetzt wird, um der Haut Feuchtigkeit zu spenden und vor Feuchtigkeitsverlust und Irritationen zu schützen. Außerdem müssen Gleitgele auf Wasserbasis in der Regel Konservierungsstoffe enthalten, damit eine lange Haltbarkeit gewährleistet werden kann.

Wir von pjur haben aber auch einige wasserbasierte Gleitgele, die ohne Konservierungsstoffe auskommen. Dazu zählen die folgenden: pjur WOMAN Nude, das pjur WOMAN Vegan und das pjur med SENSITIVE glide. Diese haben wir bewusst ohne Konservierungsstoffe konzipiert, um auch für Personen mit besonders sensibler Haut Gleitgele auf Wasserbasis zur Verfügung stellen zu können.

Beim Gleitgel auf Silikonbasis dagegen ist hauptsächlich Silikon enthalten. Dies kommt in der Kosmetikindustrie sehr häufig zum Einsatz. Allerdings werden Silikon nicht immer nur positive Eigenschaften nachgesagt. Doch hochwertige Silikone, wie sie in unseren pjur Produkten zum Einsatz kommen, haben auch zahlreiche Vorteile:

  • Silikon ist in Produkten sehr lange haltbar und außerdem unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen.
  • Da Silikonmoleküle größer sind als die Poren der Haut, ziehen sie nicht in diese ein, sondern verbleiben auf der Oberfläche und bilden so einen Schutzfilm. Unsere Gleitgele auf Silikonbasis sind deshalb besonders lange gleitfähig.
  • Trotz des Bildens eines Schutzfilms kann die Haut darunter dennoch atmen.
  • Silikone können von unserer Haut sehr gut vertragen werden. Sie lösen in der Regel keine Allergien oder Reizungen aus.
  • Gleitgele auf Silikonbasis kommen ohne konservierende Zusatzstoffe aus.

Außerdem gibt es auch noch die Kombination aus Wasser und Silikon, sogenannte Hybrid-Gleitgele und ölbasierte Gleitgele. Hybrid-Gleitgele haben ebenfalls einen hohen Wasseranteil, weisen jedoch auch einen geringen Silikonanteil auf. Ölbasierte Gleitgele werden auf Ölbasis hergestellt. Sie bilden zwar einen langanhaltenden Gleitfilm, doch ein Ölfilm verbleibt auf der Haut. Außerdem können ölbasierte Gleitgele nicht mit Latexkondomen und sollten auch nicht mit Sexspielzeug zum Einsatz kommen. Bei vaginalem Gebrauch besteht zudem die Gefahr von Infektionen. Wir bei pjur bieten aus diesen Gründen keine ölbasierten Gleitgele an.

Worauf du bei Gleitgelen achten solltest

Der pH-Wert im Intimbereich von Frauen beträgt meist 4,0 bis 4,5. Es herrscht dort also ein saures Milieu vor, das vor Bakterien schützen soll. Durch die Verwendung von Pflegeprodukten, die dem pH-Wert im Intimbereich von Frauen nicht entsprechen, riskieren Frauen Entzündungen und Reizungen. Bei der Wahl eines Gleitgels solltest du also auf den pH-Wert achten. Dieser sollte im Idealfall dem des weiblichen Intimbereichs entsprechen.

Immer mehr Hersteller versuchen ihre Produkte ohne Konservierungsstoffe herzustellen. Allerdings müssen in bestimmten Gleitgelen Konservierungsstoffe enthalten sein, um diese haltbar zu machen. Gleitgele auf Wasserbasis beispielsweise kommen in der Regel nicht ohne Konservierungsstoffe aus. Gleitgele auf Silikonbasis dagegen schon. Prinzipiell ist es nicht schädlich, wenn Produkte Konservierungsstoffe enthalten. Wer jedoch darauf verzichten möchte, der findet bei pjur auch eine Auswahl an Produkten ohne Konservierungsstoffe: Alle unsere Gleitgele aus Silikon und unser pjur WOMAN Nude, das pjur WOMAN Vegan und das pjur med SENSITIVE glide kommen ohne Konservierungsstoffe aus.

Geruchs- und Geschmacksstoffe sind Bestandteil vieler Gleitgele. Allerdings gibt es zahlreiche Personen, die empfindlich auf solche Stoffe reagieren. Ist das bei dir der Fall, solltest du in jedem Fall darauf achten, dass dein Gleitgel keine Geruchs- oder Geschmacksstoffe enthält. Wir von pjur verzichten bei unseren Gleitgelen bewusst vollkommen auf Geruchs- und Geschmacksstoffe.

Du solltest beim Kauf eines Gleitgels darauf achten, dass dieses dermatologisch getestet und bestätigt ist. So kannst du sicher sein, dass du ein qualitativ hochwertiges Produkt benutzt. Bei all unseren Gleitgelen ist die Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

Zusatzstoffe in Gleitgelen

Hyaluron - additives in personal lubricants
shutterstock 1182257017

Die Vielfalt an unterschiedlichen Gleitgelen ist groß. Auch deshalb, weil immer häufiger Zusatzstoffe verwendet werden, um den Gleitgelen weitere positive Eigenschaften mitzugeben.

Beispielsweise finden sich in einigen unserer Gleitgele folgende wertvolle Zusatzstoffe:

Hyaluron: Hyaluron kennt man aus zahlreichen Kosmetikprodukten. In unseren Gleitgelen sorgt es dafür, dass kleine Wasserkissen gebildet werden, die zu einem besonders guten Gleiteffekt beitragen. Außerdem hat es regenerierende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Hyaluron ist zum Beispiel in unserem pjur analyse me! Comfort Water Anal Glide enthalten.

Jojoba - additives in personal lubricants
shutterstock 734822215

Jojoba: Ist Jojoba in einem Gleitgel enthalten, dann wirkt sich das beruhigend und pflegend auf unsere sensiblen Schleimhäute aus. Es macht die Haut außerdem spürbar weich und geschmeidig. Jojoba ist zum Beispiel in unserem pjur BACK DOOR Relaxing Silicone Anal Glide enthalten.

Aloe Vera: Auch Aloe Vera ist in der Kosmetikindustrie beliebt und in zahlreichen Produkten zu finden. Es wird zur Wundheilung empfohlen, denn Aloe Vera fördert die Zellregeneration. Zudem kommt sie auch als Feuchtigkeitsspender zum Einsatz. Aloe Vera ist bei uns zum Beispiel in unserem pjur WOMAN Aloe enthalten.

Aloe Vera - additives in personal lubricants
pixabay 2163120

Neben den genannten Zusatzstoffen wirst du auch beispielsweise Ginkgo, Menthol oder sogar Koffein in unseren Produkten wiederfinden. Diese haben ebenfalls den Zweck, einen bestimmten Effekt zu erzielen. Doch egal, welche Stoffe wir für unsere Gleitgele verwenden, uns ist wichtig, dass es sich dabei ausschließlich um natürliche bzw. naturidentische Inhaltsstoffe handelt.

Doch das gilt nicht für alle Hersteller und Zusatzstoff ist nicht gleich Zusatzstoff. Du solltest dich deshalb immer informieren, was der jeweilige Zusatzstoff bewirkt, der enthalten ist. Vor allem, weil Gleitgele im Intimbereich angewendet werden, sollte nicht unterschätzt werden, was in Gleitgelen alles steckt!

Folge uns:

Letzte Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.